Das sind wir

Wir für Weizenvielfalt vom Acker
bis zur Ladentheke
Von links nach rechts: Prof. Dr. D. Möller (UniK), Dr. O. Weedon (UniK), Anke Kähler (DFB), Dr. T. Siegmeier (UniK), A. Haak (LTZ)
von links nach rechts: Prof. Dr. D. Möller (Uni Kassel), Dr. O. Weedon (Uni Kassel), A. Kähler (Die Freien Bäcker e.V.), Dr. T. Siegmeier (Uni Kassel) und A. Haak (KÖLBW); n.a. Prof. Dr. M. Finckh (Uni Kassel)

Für BAKWERT hat sich ein transdisziplinäres Team aus der Forschung und des Bäckereihandwerkes zusammengefunden. Gemeinsam mit unseren Praxispartnern* aus Landwirtschaft, dem Mühlen- und Bäckereigewerbe untersuchen und unterstützen wir Wertschöpfungsketten für heterogene Weizenpopulationen.

Über uns

Torsten Siegmeier ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Betriebswirtschaft der Universität Kassel Fachbereich ökologische Agrarwissenschaften und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit nachhaltiger Lebensmittelerzeugung. Torsten ist davon überzeugt, dass Ökonomie und Ökologie keine Gegensätze sein müssen – Vielfalt ist hier ein Schlüssel. Er ist hauptverantwortlich für die Leitung und Koordination des Projektes BAKWERT – also der, der stets den Überblick behält.

 

Odette Weedon forscht seit über 10 Jahren unter der Leitung von Prof. Dr. Maria Finckh am Fachgebiet Ökologischer Pflanzenschutz der Universität Kassel zu heterogenen Weizenpopulationen. Seitdem wächst ihre Begeisterung für Populationen und deren Potential. Für BAKWERT betreut Odette die Partner*innen in den Regionen Nordhessen/Niedersachsen und Hannover und ist für die Auswertung der agronomischen Analysen und der Qualitätsanalysen, der im Versuch angebauten Winterweizenpopulationen zuständig.

 

Seit 2017 interessiert sich Anke Kähler für heterogene Populationen. Als Vorstandsvorsitzende und als Bäckermeisterin unterstützt sie die züchterische Entwicklung von Populationen, deren Anbau und Nutzung – wie etwa für die handwerkliche Herstellung von Brot und Gebäck.

Für die Mitglieder des Berufsverbands Die Freien Bäcker e.V. haben robuste, anpassungs- und nachbaufähige Getreidesorten aus der biologischen Züchtung und die Förderung der Vielfalt auf dem Acker einen hohen Stellenwert. Für Anke Kähler sind Populationen ein wichtiger Teil einer ganzheitlich nachhaltigen Strategie zur Anpassung an den Klimawandel. 

Annette Haak arbeitet beim LTZ als Teil des Kompetenzzentrums Ökologischer Landbau Baden-Württemberg im äußersten Südwesten Deutschlands in Emmendingen. Dort hat sie bereits in den letzten drei Jahren in einem Projekt zusammen mit Agroscope (CH) heterogene Winterweizenpopulationen untersucht. Für BAKWERT betreut Annette die Partner*innen in der Region Hohenlohe/Franken und beteiligt sich an den Auswertungen der agronomischen Analysen der im Versuch angebauten Populationen.

Seit 2012 bildet Peter gemeinsam mit seiner Frau Anke Kähler die Geschäftsführung des unabhängigen Berufsverbandes Die Freien Bäcker e.V. Ein wichtiger Teil der Arbeit innerhalb des Vereins ist die enge Zusammenarbeit mit den biologischen Getreidezüchter*innen sowie den Landwirt*innen und Müller*innen damit faire Wertschöpfungsketten gestärkt bzw. wieder etabliert werden können.

Durch diese Arbeit entsteht ein Alleinstellungsmerkmal: Nur handwerklich arbeitende Bäcker*innen können unterschiedliche, kleine Chargen aus kleingliedrigen lokalen Wertschöpfungsketten verarbeiten. Durch diese Kleingliedrigkeit entsteht Vielfalt –  nicht nur auf dem Acker.